Einfache Cocktails mixen lernen

Cocktails sind in Mode! In den letzten Jahren sprießen neue Cocktailbars deutschlandweit aus dem Boden. Moderne Bars bieten großartige Innovationen und fantastisch komplexe Drinks auf ihren teilweise wöchentlich (!) wechselnden Karten an. Ein wahres Erlebnis für Barflys, Trinker und Genießer in der ganzen Republik. Diese Seite soll einen ersten Einblick in die Welt der Cocktails bringen mit der Hilfe von einfachen Rezepten.

Nach einem schönen Abend in der Bar wünscht man sich oft das Erlebnis auch Zuhause mit Freunden und Familie erleben zu können. Interessierte stellen schnell fest, dass viele verschiedene Flaschen benötigt werden, um eine Vielzahl an Drinks zuzubereiten. Diese Seite soll dabei helfen die ersten Klassiker und einfachen Cocktails zu erlernen, und dabei schrittweise die Hausbar auszubauen.

Kurze Geschichte des Cocktails

Es ist nicht klar wann genau der erste Cocktail gemischt wurde. Die erste namentliche Erwähnung eines Cocktails fand im frühen neunzehnten Jahrhundert statt. Laut Definition besteht ein Cocktail aus drei Zutaten. Der Basis (mit Alkohol), dem Mixer und dem Filler. Diese werden in verschiedenem Mengenverhältniß miteinander kombiniert und in einem Shaker gemixt oder einem Rührglas (meist auf Eis) verrührt. Die Basis und der Mixer bestehen fast immer aus einer Spirituose oder einem Likör. Der Filler rundet das Getränk ab und gibt ihm seinen charakteristischen Geschmack.

Ein Cocktail [ˈkɔkteɪl, engl. ˈkɒkteɪl] ist ein alkoholisches Mischgetränk. Typischerweise bestehen Cocktails aus zwei oder mehr Zutaten, darunter mindestens einer Spirituose.

Einfache Cocktails

Im Folgenden präsentiere ich euch meine persönlich beliebtesten Cocktailrezepte mit wenig Zutaten zum selber machen. Das zubereiten und trinken eines Cocktails ist immer etwas Besonderes. Das finale Ergebnis hängt von dem genauen Mischverhältniß und der Qualität der Zutaten ab. Ich empfehle Markenprodukte zu kaufen und grade bei Spirituosen und Likören nicht am falschen Ende zu sparen.

Caipirinha

Der Caipirinha ist ein brasilianischer Cocktail auf Cachaca Basis. In Deutschland wird wegen der starken Marktdurchdringung oftmals Cachaca mit Pitu verwechselt. Pitu ist allerdings nur eine Marke, die durch ihre starke Marktdurchdringung oftmals als eigene Spirituose verwechselt wird. Der Caipirinha ist ein klassischer Sommercocktail und an jeder Cocktailbar zu finden. Jeder angehende Hobbybarkeeper sollte einen guten Caipirinha mixen können.

  • 6 cl Cachaca (Pitu)
  • 1 Limette
  • 1,5 cl weißer Zuckersirup

Glas: Old-Fashioned

Zubereitung: Die Limette aufschneiden und direkt im Glas mit einem Stößel auspressen. Cachaca und Zuckersirup hinzugeben und kräftig auf Eiswürfeln verrühren. Das Schmelzwasser der Eiswürfel verwässert den Cocktail und macht ihn so genießbar und weniger stark.

Mojito (Mochito)

Der Mojito ist ein kubanischer Cocktail auf Rum Basis. Das Getränk ist besonders beliebt im Sommer, da er mit viel Eis und frischer Minze serviert wird. Der Mojito ist ein Drink der in keiner Hausbar fehlen sollte!

  • 6 cl heller Rum
  • 1 Limette
  • 1,5 cl weißer Zuckersirup
  • 12 frische Minzblätter
  • Auffüllen mit Sodawasser

Glas: Collins

Zubereitung: Die Limette vierteln und mit einem Stößel direkt im Glas zerdrücken. Danach die frische Minze dazu geben und ebenfalls leicht andrücken. Danach den Rum und den Zucker hinzugeben. Nun das Glas mit Crushed Ice auffüllen und schnell rühren. Ein zweites mal Crushed Ice hinzufügen und den Vorgang wiederholen. Zum Schluss nach Belieben einen Schuss Sodawasser (Sprudelwasser mit viel Kohlensäure) hinzugeben und mit einem Strohhalm eiskalt servieren.

Cuba Libre

Auch wenn der Cuba Libre eigentlich zu den Highball-Spezialitäten zählt, ist seine tropische Verführungskunst einfach unwiderstehlich. Die Zugabe von frischer Limone macht ihn zu etwas ganz Außergewöhnlichem. In Trinkerkreisen auch bekannt als Rum-Cola.

  • 6 cl heller Rum
  • 1/2 frisch gepresste Limette
  • Auffüllen mit Cola

Glas: Longdrink

Zubereitung: Das Glas mit Eiswürfeln füllen. Die halbe Limette in das Glas auspressen und dazugeben. Den Rum einfüllen und das Glas mit Cola auffüllen. Vorsichtig rühren und servieren.

Cosmopolitan

Vielen ist der Cosmopolitan wahrscheinlich bekannt aus der Serie Sex and the City. Ein relativ starker Drink und nur was für geübte Trinker.

  • 6 cl Wodka
  • 6 cl Cranberrysaft
  • 3 cl frisch gepresster Limettensaft
  • 2 cl Cointreau

Glas: Martini

Zubereitung: Alle Zutaten auf Eis shaken und in einem Martini Glas abseihen. Mit einer Limonenzeste garnieren.

Margarita

Eine Margarita ist wohl der Klassiker unter den Tequila basierten Cocktails. Dieser süßlich-salzig schmeckende Cocktail ist ein wahrer Gaumenschmaus. Es gibt unzählige Variationen dieses Drinks, wobei folgendes Grundrezept die Basis bildet. Stilecht bitte aus einem original Margarita Glas genießen!

  • 4 cl Tequila
  • 2 cl Triple Sec
  • 2 cl oder 1/2 frisch gepresster Limettensaft

Glas: Margarita

Zubereitung: Den Rand des Glases mit einem Limettenstück anfeuchten und in Salz drehen. Je nach Geschmack einen Teil des Rands freilassen! Alle Zutaten im Shaker auf Eis schütteln. Doppelt abseihen, damit auch kleine Eisstücke rausgefiltert werden (zum Beispiel mit einem kleinen Sieb). Sofort servieren und eiskalt genießen!

Tequila Sunrise

Fast jeder hat schon einmal vom Tequila Sunrise gehört. Die drei Zutaten ergeben in der Kombination einem blutroten Sonnenaufgang. Die Hauptzutat in diesem Longdrink ist Tequila

  • 3-4 cl Tequila
  • 16 cl frischer Orangensaft (Direktsaft / gepresst)
  • 1-2 cl Grenadine Sirup

Glas: Longdrink

Zubereitung: Das Glas mit Eiswürfeln füllen. Den Tequila und frischen Orangensaft gießen und verrühren. Als letzten Schritt den Sirup über das Getränk floaten, sodass der Sirup sich langsam im Getränk verteilt!

Screwdriver

In den meisten Kreisen auch bekannt als Vodka-O, besteht dieses Getränk lediglich aus zwei Zutaten und gehört somit der Drinkgruppe der Highballs an.

  • 4-6 cl Vodka
  • Auffüllen mit frischem Orangensaft (Direktsaft / gepresst)

Glas: Highball

Zubereitung: Alle Zutaten in ein Glas mit Eiswürfeln geben. Verrühren und nach Belieben eine Orangenscheibe hinzugeben.

Gin Tonic

Der Gin Tonic wurde von den britischen Kolonialherren erfunden. Diese haben viel Tonic Water getrunken, da das darin enthaltene Chinin der Malaria vorbeugen sollte. Um den Geschmack (und die Wirkung) zu verbessern fügte man Gin hinzu. Ein Klassiker unter den Highballs war geboren.

  • 4-6 cl London Dry Gin
  • Auffüllen mit Tonic Water

Glas: Highball

Zubereitung: Alle Zutaten in ein Glas mit Eiswürfeln geben. Vorsichtig umrühren und je nach Geschmack Zitrone oder Gurke hinzugeben.

Old Fashioned

Der Bourbonhersteller James E. Pepper aus Kentucky erfand diesen Cocktail im späten 19. Jahrhundert in der Bar vom Pendennis Club in Louisville.

  • 6 cl Bourbon oder Blended Whiskey
  • 1 Schuss weißer Zuckersirup
  • 2 Dashes Angostura

Glas: Old-Fashioned

Zubereitung: Der Drink wird direkt im Glas gerührt. Hierzu etwa 3 Eiswürfel und den Whiskey in das Glas geben und rühren. Danach den Zuckersirup und das Bitters hinzugeben. Mehr Eiswürfel hinzufügen und weiter rühren. Optional kann beispielsweise eine Orangenschale hinzugegeben werden. Bei diesem Drink ist das langsam schmelzende Eiswasser wichtig, und gibt so nach und nach verschiedene Geschmäcker frei.

Whisky Sour

Dieser Klassiker auf Whisky Basis sollte zum festen Repertoire eines jeden Barmanns gehören. Unbedingt frische Zitronen pressen und verwenden!

  • 6 cl Scotch Whisky
  • 2 cl weißer Zuckersirup
  • Saft von einer halben Zitrone

Glas: Old-Fashioned

Zubereitung: Alle Zutaten mit Eiswürfeln gut in einem Cocktailshaker schütteln. In ein gekühltes Cocktailglas einfach abseihen und sofort servieren.

Negroni

In den dreißiger Jahren genoss Graf Camillo Negroni seine Americano-Cocktails mit einigen Extra-Zutaten. Statt Sodawasser nahm er einfach Gin … und der Rest ist Cocktail-Geschichte.

  • 4 cl Gin
  • 4 cl Campari
  • 4 cl süßer Vermouth

Glas: Old-Fashioned

Zubereitung: Alle Zutaten in ein (vorgekühltes) Glas geben und auf Eiswürfeln verrühren. Als Finish eine große Orangenscheibe dazu geben. Einfach ein großartiger Klassiker!

 

Richtig shaken

 

Diese Liste wird laufend mit neuen Rezepten fortgeführt. Darüber hinaus hat Simon Difford die meiner Meinung nach beste und vollständigste Cocktaildatenbank im Internet aufgestellt.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]